Bearbeitungsbereiche

 



Auf einem Gartengrundstück am Stadtrand von Weimar wurde ein Holzhaus in der Typologie Tiny House neu errichtet. Es vereint alle erforderlichen Nutzungen wie Essen, Wohnen, Schlafen, Kochen in einem Raum.




Mit der Methode des Upcycling - hier der Einbau eines alten Schrankes, welcher in der Höhe angepasst und von der blauen Wandfarbe eingefasst wird - erhält die Einrichtung ein individuelles Gepräge.



Feste Einbauten wie das Treppenregal vereinen multiple Nutzungen in einem Möbelstück. Durch eine kluge Zonierung und die zur 'Schlafempore ansteigende Raumhöhe wirkt der kleine Innenraum sehr großzügig.

Die hochdämmende, atmungsaktive Holzkonstruktion und ein Holzkamin machen das Haus rund ums Jahr als Refugium nutzbar.



Das Schmetterlingsdach mit versetzt liegender Kehle prägt die Gebäudeform, so dass das Haus von jeder Seite aus anders wirkt. Zu den Nachbarn schmal, breitet es sich zum eigenen Garten mit einer großzügigen Geste aus.